Privacy Policy

DATENSCHUTZERKLÄRUNG FÜR DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN NACH VORGABE DER VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 27. April 2016 und des italienischen D.Lgs. 101/2018

Gemäß Art. 13 der Verordnung (EU) Nr. 2016/679 und des italienischen D.Lgs 101/2018 (im Folgenden als "DSGVO" bezeichnet) zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten (im Folgenden als "Datenschutzgesetz" bezeichnet), ist die Fa. STARMATIK S.r.l. mit Sitz in der Via Tagliamento 1 - 31027 Spresiano (TV) als Verantwortlicher der Datenverarbeitung verpflichtet, Ihnen Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu liefern. Die vorliegende Datenschutzerklärung bezieht sich auf die Datenverarbeitung durch Personen, die im Auftrag der Fa. STARMATIK S.r.l. die in Punkt 1 beschriebenen technischen und organisatorischen Aufgaben erfüllen.

1. Gegenstand der Datenverarbeitung

Der Verantwortliche der Datenverarbeitung verarbeitet die persönlichen Daten und Kenndaten - im Folgenden als "personenbezogene Daten" oder als "Daten" bezeichnet, die Sie uns bei folgenden Anlässen mitteilen;

  • mündliche und schriftliche Mitteilungen,
  • Abschluss eines Vertrages für die Leistungen des Verantwortlichen der Datenverarbeitung.

2. Zweck und Art der Datenverarbeitung

Die Daten, die sich in unserem Besitz befinden und im Zusammenhang mit spezifischen Anfragen von Ihnen erfasst wurden, werden direkt bei der betroffenen Person erfasst. Alle erfassten Daten werden nach gesetzlicher Vorschrift und mit der erforderlichen Vertraulichkeit verarbeitet.
Ihre personenbezogenen Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Erfüllung der Verpflichtungen, die von Gesetzen, Bestimmungen, EU-Normen oder Behördenbeschlüssen (wie z.B. zur Bekämpfung von Geldwäsche) vorgeschrieben sind.
  • Erstellen von Angeboten und Erfüllen von Verträgen, die mit Ihnen abgeschlossen wurden, sowie der vertraglichen Verpflichtungen.
  • Erfüllung der vorvertraglichen, vertraglichen und steuerlichen Verpflichtungen, die sich aus den mit Ihnen bestehenden Geschäftsbeziehungen ergeben.
  • Bearbeitung eventueller Informationsanfragen, Reklamationen und Streitfälle (auch von externen Firmen).
  • Zahlungs- und Inkassodienste (auch von externen Inkassofirmen).
  • Umfragen zur Kundenzufriedenheit (auch von externen Firmen).

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt mit den Vorgängen nach Vorgabe von Art. 4.2 DSGVO und umfasst: das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung. Ihre personenbezogenen Daten werden sowohl in Papierform als auch elektronisch mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren verarbeitet.
Der Verantwortliche der Datenverarbeitung verarbeitet die personenbezogenen Daten für den Zeitraum, der zur Erfüllung der oben genannten Zwecke erforderlich ist.

3. Art der Datenerfassung und Folgen einer eventuellen Weigerung

Vertragsverhältnis: Zum Abschließen und Erfüllen eines Vertragsverhältnisses ist das Erfassen personenbezogener Daten obligatorisch zur Erfüllung gesetzlicher und steuerlicher Verpflichtungen. Die Weigerung, diese Daten zu liefern, führt deshalb dazu, dass keine Geschäftsbeziehung zu unserer Firma aufgenommen werden kann. In diesem Fall macht die entsprechende Datenverarbeitung die Zustimmung der betroffenen Person nicht erforderlich (Art. 24).

4. Zugang zu den Daten

Ihre personenbezogenen Daten können für die oben genannten Zwecke für folgende Subjekte zugänglich sein:

  • Angestellte und Mitarbeiter des Verantwortlichen der Datenverarbeitung oder der Firmen in Italien und im Ausland in ihrer Funktion als Auftragsverarbeiter u/o interne oder externe Verantwortliche der Datenverarbeitung u/o Systemadministratoren.
  • öffentliche und private Subjekte, die Kraft gesetzlicher Vorschriften, Bestimmungen oder Verordnungen der EU innerhalb des von diesen Vorschriften vorgesehenen Rahmens auf die Daten zugreifen können (wie z.B. Krankenkassen und Rentenversicherungsanstalten, lokale Einrichtungen, Ämter und Behörden und Versicherungsanstalten).
  • Subjekten, die zu Zwecken im Zusammenhang mit dem zwischen den Parteien bestehenden Vertragsverhältnis auf die Daten zugreifen müssen, im Rahmen des strikt Erforderlichen für die Durchführung der unterstützenden Aufgaben (wie z.B. Banken und Kreditinstitute, Dienstleister, Speditionen und Frachtführer).
  • unsere Berater im Rahmen des strikt Erforderlichen für die Erfüllung ihrer Beauftragung in unserem Unternehmen mit unserer schriftlichen Beauftragung mit der Pflicht zur Vertraulichkeit und Sicherheit.

5. Verbreitung und Offenlegung

Da gemäß Art. 6b und Art. 6c DSGVO keine ausdrückliche Zustimmung erforderlich ist, ist der Verantwortliche der Datenverarbeitung berechtigt, Ihre Daten an Aufsichtsbehörden, Justizbehörden und Versicherungsgesellschaften zur Erbringung von Versicherungsdiensten übermitteln, sowie an die Subjekte, an die die Übermittlung gesetzlich vorgeschrieben ist, um die oben genannten Zwecke zu erfüllen.
Diese Subjekte verarbeiten die Daten in ihrer Funktion als unabhängige Verantwortliche der Datenverarbeitung.

6. Übermittlung der Daten

Die personenbezogenen Daten liegen auf Servern mit Standort innerhalb der EU und auf Servern mit Standort außerhalb der EU. Der Verantwortliche der Datenverarbeitung versichert, dass die Übermittlung der Daten in Länder außerhalb der EU nach Vorgabe der geltenden gesetzlichen Vorschriften erfolgt und nach Vereinbarung der von der Europäischen Kommission vorgesehenen Standardvertragsklauseln.

7. Rechte der betroffenen Person gemäß Art. 15 der VERORDNUNG (EU) 2016/679 (DSGVO)

In Ihrer Funktion als betroffenen Person haben Sie die von Art. 15 DSGVO festgelegten Rechte, und zwar:

  • i) eine Bestätigung zu erhalten, ob es personenbezogene Daten gibt, die ihn betreffen, auch wenn diese noch nicht registriert sind,
    sowie deren Mitteilung in verständlicher Form.
  • ii) folgende Angaben zu erhalten:
    a) Herkunft der Daten;
    b) Zweck und Art der Datenverarbeitung;
    c) angewandte Logik bei Datenverarbeitung mithilfe elektronischer Geräte;
    d) Kenndaten des Verantwortlichen der Datenverarbeitung, der Auftragsverarbeiter oder der Beauftragten gemäß Art. 3.1 DSGVO. e) der Subjekte oder Subjektkategorien, denen die personenbezogenen Daten übermittelt werden können und die in ihrer Funktion als ernannter Vertreter auf Staatsgebiet, als Auftragsverarbeiter oder als Beauftragte in Kenntnis der Daten gelangen können.
  • iii) Folgendes zu verlangen:
    a) die Aktualisierung, die Richtigstellung und die Ergänzung der Daten, soweit daran Interesse besteht;
    b) das Löschen, die Umwandlung in anonyme Form oder das Sperren von Daten, die rechtswidrig verarbeitet wurden, einschließlich der Daten, deren Aufbewahrung für die Zwecke, für die sie erfasst oder später verarbeitet wurden, nicht erforderlich ist.
    c) die Bescheinigung, dass die Vorgänge gemäß Punkt a) und b) sowie deren Inhalte allen Personen zur Kenntnis gebracht worden sind, an welche die Daten übermittelt oder verbreitet wurden, mit Ausnahme der Fälle, in denen die Erfüllung unmöglich oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand für das geschützte Recht verbunden ist.
  • iv) sich ganz oder teilweise:
    a) aus berechtigten Gründen der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu widersetzen, auch wenn diese für sachdienlich für den Zweck sind, für den sie erfasst wurden.
    b) der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zum Zweck der Zusendung von Werbe- oder Direktverkaufsmaterial, der Durchführung von Marktstudien oder von kommerziellen Mitteilungen unter Verwendung automatisierter Anrufsysteme ohne Vermittler, per E-Mail u/o mit traditionellen Marketingaktionen am Telefon u/o per Post zu widersetzen. Es wird darauf hingewiesen, dass das Widerspruchsrecht der betroffenen Person gemäß oben stehendem Punkt b) zum Zwecke von Direktmarketing mit automatisierten Mitteln sich auf die traditionellen Mittel bezieht und dass das Recht der betroffenen Person, nur einen teilweisen Gebrauch ihres Widerspruchsrechts zu machen, davon unbeschadet bleibt. Die betroffene Person kann daher entscheiden, dass sie nur Mitteilungen mit traditionellen Mitteln erhalten möchte, d.h. nur automatisierte Mitteilungen, oder keine Kommunikationen.

Soweit anwendbar, hat die betroffene Person außerdem die Rechte nach Vorgabe von Art. 16 bis Art. 21 DSGVO (Recht auf Berichtigung, Recht auf Löschung (Vergessenwerden). Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Datenübertragbarkeit, Widerspruchsrecht) sowie das Recht, bei der Aufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

8. Inanspruchnahme der Rechte

Sie können Ihre Rechte jederzeit mit einer Mitteilung an den Auftragsverarbeiter der personenbezogenen Daten in Person des gesetzlichen Vertreters, der im Sitz des Verantwortlichen der Datenverarbeitung erreichbar ist, in Anspruch nehmen, die an folgende E- Mail Adresse gesendet werden kann: info@starmatik.com. Anfragen werden baldmöglichst bearbeitet.

9. Verantwortlicher, Auftragsverarbeiter und Beauftragte

Verantwortlicher der Datenverarbeitung ist die Firma STARMATIK S.r.l. in Person des gesetzlichen Vertreters, der zum Auftragsverarbeiter ernannt worden ist, mit Sitz in Via Tagliamento 1 - 31027 Spresiano (TV)
Die aktuelle Liste der Auftragsverarbeiter wird im Sitz des Verantwortlichen der Datenverarbeitung aufbewahrt.

P.IVA - REG. IMPRESE DI TV: IT03233720261